Tolle Stimmung über drei Tage hinweg beim diesjährigen Eschach-Open

Viel Tennis, ein offizieller Sponsorenempfang aber auch Party bis spät in die Nacht hinein – das alles war am letzten Juli-Wochenende bei schönstem Wetter beim „Eschach-Open powered by Intersport Schoell“ auf der Eschacher Tennisanlage geboten. Der Verein konnte endlich wieder sein großes Sommerfest über drei Tage hinweg ausrichten, nachdem es aufgrund der Corona-Einschränkungen in den letzten zwei Jahren so nicht möglich war. Eingeläutet wurde das Wochenende am Freitagabend mit dem Sponsorenempfang für geladene Gäste. Eine gelungene Veranstaltung für alle Anwesenden, ein Großteil verweilte auch danach noch auf der Anlage und genoss die gute Stimmung bei der sich anschließenden After-Work-Party.

Am Samstag ging es dann endlich auch sportlich los auf der Tennisanlage. Zu einem Doppelturnier hatte der TVE die umliegenden Tennisvereine eingeladen. Getreu dem Motto „Nach der Saison ist vor der Saison“ waren viele Spieler dieser Einladung gefolgt. Die Doppel-Paarungen der Vereine TC Schechingen, TC Fachsenfeld, TC Waldstetten, TA TV Herlikofen, TA TSV Untergröningen, TC Wissgoldingen und zwei Eschacher Doppel bildeten ein starkes Teilnehmerfeld. Die Zuschauer kamen in den Genuss von hochklassigen Matches, spannenden Ballwechseln und umkämpften Punkten. Den Turniersieg holten am Ende Klaus Bach und Patrick Schürle vom Nachbarverein TC Schechingen, die sich in einem sehenswerten Finale gegen die Fachsenfelder Dirk Weirich und Joachim Zetzmann durchsetzen konnten. Im kleinen Finale gewannen Robin Pfaffenbauer / Fabio Pfaffenbauer (TV Göggingen) gegen Marco Brenner / Jan Kirchvogel (TC Waldstetten / TA TV Herlikofen) und holten somit Platz drei. Am Samstagabend legte DJ Tobi auf und verwandelte die Terrasse der Tennisanlage in eine Tanzfläche. Bis spät in die Nacht hinein wurde ausgelassen getanzt und gefeiert.

Für manch einen leicht verkatert ging es dann am Sonntag in den letzten Tag des Festwochenendes. Mit den legendären Eschach-Open, dem alljährlichen Hobby-Turnier, stand aber noch vieles auf dem Programm. Acht 4er-Mannschaften hatten sich für das Turnier angemeldet. Darunter viele langjährige und treue Teilnehmer, aber auch manche Neulinge griffen zum Schläger. Wie jedes Jahr war viel Spaß und Gaudi dabei, aber auch der nötige Ehrgeiz durfte nicht zu kurz kommen. Am Ende siegte die Turniererfahrung gegen die Newcomer. Feiern durfte die „AH Eschach“ die sich im Finale gegen die „Bihliboys“ durchsetzen konnte. Die „Muggabatscher“ setzen sich durch ihren Sieg gegen die erste Mannschaft der Fa. Mössner auf Platz 3. Weiter hinten landeten das „Jägerhof-Team“, „Musikverein“ 1 und 2 und „Mössner 2“.  

Der Tennisverein bedankt sich ganz herzlich bei allen Spielern und Gästen, die die Veranstaltung in diesem Jahr unterstützt und bereichert haben und so ihren Beitrag zum Gelingen eines rundum gelungenen Sommerfests beigetragen haben.

Erster Sponsorenempfang beim TVE

Endlich konnte er stattfinden – der, aufgrund der Corona-Beschränkungen in den letzten zwei Jahren, lang aufgeschobene Sponsorenempfang. Eine Veranstaltung, die der Vereinsführung sehr am Herzen lag und nun endlich in würdigem Rahmen abgehalten werden konnte. 2020 konnte der Verein mit dem Bau des 4. Sandplatzes und der Sanierung seiner Sanitäranlagen sein bislang größtes Projekt seit seiner Gründung realisieren. Einhergehend mit der baulichen Planung stellte der Verein sein Sponsoring-Konzept völlig neu auf. Mit diesem neuen Konzept konnte man viele Firmen, Unternehmen aber auch, mit der neu ins Leben gerufenen Bausteinaktion, viele private Spender für den Verein gewinnen. Ohne deren Unterstützung wäre der Bau des dringend benötigten 4. Platzes so nicht möglich gewesen. Den Unterstützern DANKE zu sagen, war der Vereinsführung dementsprechend ein wichtiges Anliegen. So wurden alle Spender, ebenso Bürgermeister König und weitere Vereinsvorstände Ende Juli, im Rahmen des großen Sommerfests, auf die Tennisanlage zu einem Sponsorenempfang eingeladen. Bei Sekt und leckeren Häppchen vom Landgasthof Stern folgte eine Präsentation der Vereinsverantwortlichen zum aktuellen Stand des Vereins. Auch zwei willkürlich ausgewählte Sponsoren, die Firma Kryptonix und die Fa. Mössner, erhielten an diesem Abend die Gelegenheit allen Anwesenden ihr Unternehmen in Form einer Präsentation vorzustellen. Ein guter und interessanter Anfang, der bei den hoffentlich folgenden Sponsorenempfängen mit anderen Firmen fortgeführt werden soll. Der gemütliche Teil im Anschluss bot Zeit zum Austausch und anregenden Gesprächen. Der Großteil der geladenen Gäste verweilte auch danach noch auf der Tennisanlage und genoss die gute Stimmung bei der folgenden After-Work-Party.

Ergebnisse im Pokal

Runde 1:

Herren A               TV Eschach – TC Gaildorf 2                           2:1

Herren B               TV Eschach 2 – TC Hussenhofen 1                1:2         

Herren 40 B          TV Boucher-Höhe 2 – TV Eschach                 0:3

Herren 40 B          TV Eschach – TA Bühlerzell                           1:2

Runde 2:

Dienstag, 09.08.22                             Herren 40 B          TV Eschach – TA SG Oppenweiler    2:1

Mittwoch, 10.08.22                             Herren A               TV Eschach – TC Schorndorf 1          1:2

„Nach der Saison ist vor der Saison“. Einige Spieler der Herren und Herren 40 nehmen am WTB-Pokal teil. Hier besteht ein Team aus nur zwei Spielern, somit werden zwei Einzel und ein Doppel gespielt. Der Sieger kommt eine Runde weiter, der Verlierer der ersten Runde darf in der Trostrunde weiterspielen.

Die Mannschaften freuen sich auf Zuschauer bei den Heim- und Auswärtsspielen.

Glückwunsch zur Meisterschaft an unsere Jüngsten!

Mit einem souveränen 5:1-Sieg über den STC Schwäbisch Hall 2 sicherten sich unsere Jüngsten am letzten Spieltag die Tabellenführung und sind damit Meister in der KidsCup U12-Staffelliga. Gratulation an unsere Kids zu dieser tollen Leistung! Gespielt haben Philip Förstner, Nicolas Abele, Julian Förstner und Maximilian Josten.

Rückblick Verbandsrunde

Mit dem letzten Spieltag ist nun die Verbandsrunde für alle Eschacher Mannschaften beendet. Unsere Jüngsten haben es mit ihrer Meisterschaft im Wettbewerb KIDs-Cup U12 vorgemacht, leider konnte dies kein weiteres Team mehr erreichen, dennoch blickt der Verein zufrieden auf die zurückliegende Saison zurück.

Die Damen beendeten nach zwei Kantersiegen in den letzten beiden Begegnungen die Saison auf dem zweiten Tabellenrang. Eine super Leistung mit der die Mädels mehr als zufrieden sind. Dennoch schmerzt die einzige und zudem noch unglückliche Niederlage gegen den späteren Aufsteiger Waldstetten, bei dem die Mädels leider zwei Ausfälle kompensieren mussten und zwei Matches knapp im Match-Tiebreak abgeben mussten. Trotzdem ist Platz 2 ein toller Erfolg für die Damen, der ausgiebig gefeiert wurde.

Die Herren 1 waren sehr motiviert und haben sich das Ziel gesetzt, vorne mitzuspielen. Diese Euphorie wurde dann bereits vor dem Saisonstart etwas getrübt, als sich herausstellte, dass Jochen Jäger leider verletzungsbedingt für die gesamte Saison ausfallen wird. Gegen Zöbingen, Neuler und Heidenheim konnte die erste Herrenmannschaft gewinnen, doch gegen starke Gegner aus Bopfingen und Bettringen musste man sich leider geschlagen geben. Somit belegte man den dritten Platz und schloss mit 3:2 Siegen ab. Bopfingen wurde Zweiter und Bettringen belegte den ersten Platz und steigt ungeschlagen auf. Mit etwas mehr Glück wäre auch mehr drin gewesen, wie beispielsweise am vorletzten Spieltag, als man gegen die Bettringer nur ganz knapp an einem 5:4 Sieg vorbeigeschrammt ist.

Bei den Herren 2 kamen dieses Jahr einige neue Spieler zum Einsatz, die teilweise auch noch nicht lange aktiv Tennis spielen. Die Mannschaft hat sich toll zusammengefunden und spannende Matches gezeigt. Gegen den TCR Beutelsbach 2 starteten sie vielversprechend mit einem Sieg in die Saison und die Motivation war groß. Leider waren die restlichen Gegner auch nach LK-Punkten den Eschachern überlegen, somit blieb es bei dem einen Sieg und dem vorletzten Tabellenplatz. Dennoch dürfen die Herren 2 auf eine tolle Saison zurückblicken.

Die Herren 40, die in diesem Jahr erstmals als 6er-Mannschaft an den Start gingen, starteten in der Bezirksklasse 2. Gegen die Mannschaften aus Leutenbach, Unterkochen und Plüderhausen fuhren die Herren 40 hohe und deutliche Siege ein. Während es gegen den späteren Aufsteiger Winnenden und den drittplatzierten Waiblingen leider nicht für einen Sieg reichte. Die Eschacher erspielten sich mit tollem und sehenswerten Tennis den zweiten Tabellenplatz und haben damit ihr gestecktes Ziel, oben mitzuspielen, mehr als erreicht.

Bitter traf es unsere Herren 65. Sie starteten mit einem Sieg gegen die Spielgemeinschaft Auenwald in der Staffelliga, gefolgt von einer äusserst knappen 3:3-Niederlage nach Spielen am zweiten Spieltag gegen Fachsenfeld. Die dritte Begegnung mussten die Eschacher leider absagen, aufgrund coronabedingten Ausfällen, woraufhin sie vom Württembergischen Tennisbund aus dem Wettbewerb genommen und mit einer Geldstrafe belegt wurden. Bitter für die Mannschaft, für die sonst einiges drin gewesen wäre. Alles in Allem war es aber eine gute Saison für den TVE. Die Mannschaften bedanken sich bei allen Zuschauern und Unterstützern!

Sommerfest auf der Tennisanlage

Am Wochenende, vom 29.07. bis zum 31.07.2022, feiert der Tennisverein Eschach wieder sein großes Sommerfest auf der Tennisanlage. Sportlich begleitet wird das Turnier wieder von dem legendären Eschach-Open-Turnier für Hobbymannschaften und einem Doppel-Turnier für aktive Tennisspieler. Eingeläutet wird das Festwochenende am Freitag, ab 18:30 Uhr findet auf der Anlage unser Sponsorenabend mit geladenen Gästen statt. Nach dem es zwei Jahre pandemiebedingt nicht möglich war, möchte der TVE nun endlich seinen Sponsoren und Gönnern DANKE sagen für ihre Unterstützung beim Bau unseres 4. Platzes.

An das Sponsoren- und Unterstützertreffen schließt sich ab 20.00 Uhr die After-Work-Party an, zu der dann wieder alle ganz herzlich eingeladen sind.  

Am Samstag geht es dann auch sportlich los, in einem Doppelturnier treten Teams aus den umliegenden Tennisvereinen gegeneinander an. Das verspricht viel Spannung, sehenswerte Ballwechsel und tolles Tennis.  Am Samstagabend kann dann mit DJ Tobi bis spät in die Nacht getanzt und gefeiert werden. Beginn ist ab 19.00 Uhr. Der Eintritt ist natürlich, wie auch am Freitagabend frei. Selbstverständlich wird auch in diesem Jahr wieder das traditionelle Eschach-Open-Turnier ausgetragen. Mitglieder der örtlichen Vereine, Hobby-Spieler und solche die es werden wollen, greifen am Sonntag wieder zum Tennisschläger und beweisen ihr Können auf dem Platz. Natürlich wird an allen Tagen für das leibliche Wohl bestens gesorgt sein. Neben Bewährtem vom Grill, wird den Gästen dieses Jahr am Samstagabend Gyros mit Fladenbrot geboten und am Sonntagmittag ein üppiger Mittagstisch. Am Samstag und Sonntag darf zu einem gemütlichen Nachmittag auf der Tennisanlage natürlich Kaffee und Kuchen nicht fehlen. Wir freuen uns über viele Besucher und Gäste!

Ergebnisse vom Wochenende

Das vergangene Wochenende hielt viele spannende Begegnungen und Matches für die Zuschauer bereit!

Unsere Damenmannschaft musste auswärts in Ebnat antreten und holten ihren ersten Kantersieg in dieser Saison. Die Mädels spielten souverän auf und lagen bereits nach den Einzeln mit 5:1 vorne, auch die Doppel gingen an die Eschacher und somit siegten sie klar mit 8:1.

Die Herren 1 empfingen zuhause zum Derby die Mannschaft aus Bettringen. Noch wäre der Aufstieg rechnerisch möglich, somit war die Motivation in der Mannschaft hoch. Leider lief es in den Einzeln gegen starke Gegner nicht optimal und nur Michael Jäger und Dietmar Iwaniw konnten die Punkte für Eschach einfahren. In den Doppeln schnupperten die Eschacher an der Sensation. Vor zahlreichen Zuschauern konnten das 2er und 3er Doppel schnell und deutlich gewonnen werden. Das 1er-Doppel mit Michael Jäger und Jannik Haas, der sein erstes Spiel für die Herren bestritten hatte, kämpfte sich in den Match-Tiebreak in dem sie sich dann leider knapp geschlagen geben mussten.

In Dewangen trafen unsere Herren 2 auf starke Hausherren die ihnen auch nach LK-Punkten auf jeder Position

überlegen waren. Dementsprechend schwer taten sich die Eschacher. In den Einzeln konnte leider nur die Nummer 1 Markus Trompisch punkten und auch in den Doppeln war kein weiterer Sieg drin.

Ebenfalls sieglos waren unsere Herren 40 in Waiblingen. 6:3 für die Hausherren lautete dort am Ende das Ergebnis, das über den tatsächlichen Spielverlauf aber doch hinweg täuscht. In den Einzeln waren leider nur Jürgen Morbitzer und Dino Di Nunno erfolgreich, zwei weitere Einzel wurden leider knapp im Match-Tiebreak verloren. Somit mussten für den Sieg drei Doppel stark aufgestellt werden um alle drei gewinnen zu können. Siegreich war am Ende leider nur das 1er-Doppel Jürgen Morbitzer/André Scheer.

Für unsere Jugendmannschaften war der zurückliegende Spieltag bereits der letzte.

Unsere Junioren U15 haben sich gegen starke Gegner super geschlagen und die Saison verdient im Mittelfeld auf Platz 4 beendet.

Eine harte Nuss war es hingegen für unsere neu gemeldete Juniorinnen U15. Für die Mädels war es größtenteils der erste Einsatz in der Verbandsspielrunde und auch wenn es am Ende der letzte Platz war, konnte das ein oder andere Match gewonnen werden und Mädels könnten stolz auf ihre erste Saison sein.

Unsere Junioren U18 konnten ihre Saison ebenfalls auf einem guten 4. Platz im Mittelfeld beenden. Einziger Wehmutstropfen war das Spiel gegen den Tabellenzweiten, das äußerst knapp, durch ein Spiel weniger, verloren wurde. Aber die Jungs zeigten über die Saison hinweg tolles Tennis und spannende Matches und dürfen zufrieden auf die Saison zurückblicken!

Junioren U15       TV Eschach – SPG Obersontheim              5:1

Juniorinnen U15 TV Eschach – TA TSV Crailsheim                0:6

Herren 40             TV Eschach – TC Waiblingen                    3:6

Herren 2                TC Dewangen – TV Eschach 2                  8:1

Damen                  TC Ebnat 2 – TV Eschach                           1:8

Herren 1                TV Eschach – TA SG Bettringen                 4:5

Einladungen zu Eschach-Open

Die Vorbereitungen laufen für unser Sommerfest!

Zu unseren Turnieren, dem Doppel-Turnier für aktive Tennisspieler am Samstag und unserem legendären Hobby-Turnier am Sonntag hoffen wir auf viele Teilnehmer!

Wir freuen uns auf Euch!

Vorschau aufs Wochenende

Die Jugendmannschaften des TVE haben bereits gut vorgelegt, nun starten auch die restlichen Teams des TV Eschach in die Verbandsspielrunde. Es stehen spannende Begegnungen an und die Mannschaften sind heiß auf ihren ersten Spieltag.

Mittwoch, 22.06.2022

11:00 Uhr                              Herren 65             TV Eschach – SPG Auenwald

15:00 Uhr                              KIDs-Cup U12     TA DJK Ellwangen – TV Eschach

Freitag, 24.06.2022

15:00 Uhr                              Junioren U15       TV Eschach – TA TSV Hüttlingen

15:00 Uhr                              Juniorinnen U15 TA TSV Crailsheim – TV Eschach

Samstag, 25.06.2022

09:30 Uhr                              Junioren U18       TV Eschach – TV Schwäbisch Gmünd 3

13:00 Uhr                              Herren 40             TV Eschach – TC Winnenden

Sonntag, 26.06.2022

09:30 Uhr                              Damen                  TC Ruppertshofen – TV Eschach

09:30 Uhr                              Herren 1                TV Eschach – FSV Zöbingen

09:30 Uhr                              Herren 2                TCR Beutelsbach 2 – TV Eschach 2

Die Mannschaften freuen sich über Zuschauer und Unterstützer bei ihren Heim- und Auswärtsspielen.

Ausflug Tennisjugend zu den BOSS OPEN 2022

Am Pfingstmontag besuchte unsere Tennisjugend das Profi-Tennisturnier BOSS OPEN 2022 in Stuttgart auf der Tennisanlage des TC Weissenhofs. Bei gutem Wetter konnten die Mädchen und Jungs die Profis, wie z.B. Andy Murray, Nick Kyrgios und Matteo Berrettini, bei Ihren Spielen und beim Training hautnah erleben und sich das ein oder andere abschauen.

Neben den verschiedenen Mitmach-Aktionen auf der Anlage rund ums Tennis, war insbesondere das Zuschauen im großen Stadion ein besonderes Highlight. Gemeinsam fieberte man dort dem Erstrunden Sieg des Deutschen Jan-Lennard Struff entgegen.