Weihnachtsgrüße

Liebe Tennisfreundinnen, liebe Tennisfreunde,

und wieder geht ein bewegtes und ereignisreiches Jahr zu Ende und wieder haben uns Umstände und Einschränkungen begleitet, die unser Leben und nicht zuletzt unser Vereinsleben geprägt und auch verändert haben.

Und trotz allem, können wir auf eine schöne und erfolgreiche Saison zurückblicken, in der man doch wieder etwas mehr zusammenrücken konnte und die Geselligkeit im Verein wieder mehr zurückgekehrt ist, als noch im Jahr zuvor.

Wollen wir hoffen, dass dies im nächsten Jahr noch uneingeschränkter möglich sein wird. Wir freuen uns darauf, mit euch Tennis zu spielen und zu erleben, auf Siege und Niederlagen gleichermaßen anzustoßen und auf viele gesellige Stunden auf der Tennisanlage.

Verbunden mit diesen Gedanken und Hoffnungen wünschen wir Euch ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes, glückliches Jahr 2022!

Zwei Aufsteiger beim TV Eschach

Gleich zwei Mannschaften des Eschacher Tennisvereins haben in der zurückliegenden Sommersaison die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg erreicht.

Herren 65:

Der neu gegründeten Herren 65 gelang dies gleich in ihrer ersten Saison. Die Eschacher konnten alle Begegnungen souverän für sich entscheiden und steigen somit ungeschlagen in die Staffelliga auf. Die Mannschaft bedankt sich bei allen Zuschauern und Unterstützern, die diesen Erfolg mit ermöglicht haben und freut sich auf die kommende Saison.

Herren 40:

Auch die Herren 40 durften feiern. Die 4er-Mannschaft ging in der Bezirksstaffel 2 an den Start und konnte gegen alle fünf Mannschaften aus ihrer Gruppe teils deutliche Siege einfahren. Einzig gegen Mitfavorit Bettringen war es eine enge Begegnung, die die Eschacher nach deutlichem Rückstand nach den Doppeln noch in einen Sieg nach Sätzen drehen konnten. Nun wartet die Bezirksstaffel 1 und die Spieler freuen sich auf diese Herausforderung.

Absage Saisonabschluss

Der für kommenden Samstag geplante Saisonabschluss im Gasthaus „Stern“ in Mittelbronn muss bedauerlicherweise aufgrund geringer Anmeldungen abgesagt werden.

Als kleines Alternativprogramm läd der Verein alle Mitglieder am Samstag, den 20.11.2021, ab 17.00 Uhr zu einem gemütlichen Glühweinumtrunk auf die Terrasse der Tennisanlage ein. Es gelten die aktuell gültigen Corona-Vorschriften (Aussenbreich). Die Ehrungen der Aufstiegsmannschaften werden dann an der Hauptversammlung vorgenommen.

Platzabbau

Am kommenden Samstag, den 23.10.2021 findet ab 14:00 Uhr der Platzabbau statt, mit gemütlicher Hocketse im Anschluss. Wie immer werden viele helfende Hände gebraucht. Die vielleicht letzte Gelegenheit auch für all diejenigen, die ihre Arbeitsstunden noch nicht komplett abgeleistet haben, dies noch nachzuholen. Der Verein hofft auf zahlreiche Helfer.

Vorschau letzter Spieltag

Am kommenden Wochenende stehen die letzten Begegnungen der Verbandsspielrunde auf dem Programm und somit noch einmal Gelegenheit, unseren Mannschaften die Daumen zu drücken:

Samstag, 25.09.21

14:00 Uhr                              Herren 60             TV Eschach – TC Tübingen

Sonntag, 26.09.21

09:30 Uhr                              Damen                  TV Hohenacker – TV Eschach

09:30 Uhr                              Herren                   FSV Zöbingen – TV Eschach

09:30 Uhr                              Herren 2                TV Schwäbisch Gmünd 3 – TV Eschach 2

Die Mannschaften freuen sich auf Zuschauer bei den Heim- und Auswärtsspielen. Die geltenden Hygieneregeln sind einzuhalten.

Bericht vom vorletzten Spieltag

Mit unseren Herren 65 hat der TV Eschach eine weitere Aufstiegsmannschaft. Souverän und ungeschlagen beendeten sie die Saison auf dem ersten Platz! Im Rückspiel gegen Aspach waren sie dem Gegner in allen Belangen überlegen und sicherten sich mit einem 5:1-Sieg die Meisterschaft. Herzlichen Glückwunsch!

Unsere erste Herren-Mannschaft empfingen am Samstag die zweite Mannschaft der SPG Heidenheim. Da der Gegner nur mit vier Spielern antreten konnte, sammelten die Eschacher bereits hier die ersten Zähler aufs Punktekonto. Aber auch in den ausgetragenen Matches ließen die Eschacher nichts anbrennen und gingen in allen Spielen als Sieger vom Platz.

Eine erneute Niederlage hagelte es jedoch für unsere Herren 65 in der Württembergliga gegen den Tabellenzweiten Ehningen. Eine bittere Saison für die Mannschaft, in der der Ausfall von verletzten Leistungsträgern einfach nicht kompensiert werden konnte.

Die Damen traten in ihrem letzten Heimspiel gegen die Mannschaft aus Waldstetten an. Nachdem sie nach den Einzeln mit 2:4 zurücklagen, galt es alle drei Doppel zu gewinnen. Alle drei Partien waren umkämpft und spannend, leider gelang nur in zwei Matches, jeweils im Match-Tiebreak der Sieg. Somit eine knappe 4:5-Niederlage.

Herren 65             TV Eschach – TC Aspach                                5:1

Herren                   TV Eschach – SPG Heidenheim 2                 9:0

Herren 60             TC Ehningen – TV Eschach                            9:0

Damen                  TV Eschach – TC Waldstetten                        4:5

Sportwochenende und Hocketse beim TVE

Am letzten Ferien-Wochenende lud der Eschacher Tennisverein gleich zu zwei Veranstaltungen ein. Es standen mit den Einzelmeisterschaften am Samstag und dem Sommerfest mit Hobby-Turnier am Sonntag gleich zwei wichtige Termine beim TVE im Kalender. Das Sommerfest, coronabedingt verkürzt auf einen Tag, sollte eigentlich bereits Anfang August stattfinden. Leider fiel es damals buchstäblich ins Wasser. Am Ausweichtermin tummelten sich nun aber bei schönstem Spätsommer-Wetter und unter Einhaltung der Corona-Verordnung zahlreiche Spieler und Zuschauer auf der Anlage. Nicht nur die Aussicht auf eine gemütliche Hocketse, mit Bewährtem Grill, Fassbier und Kaffee und Kuchen sondern auch das Tennis lockte trotz 3G-Regel die Besucher auf die Anlage. Beim legendären Eschach-Open traten wieder viele Eschacher Hobbyspieler an, um sich auf dem Platz zu messen. Erstmals bestanden die Mannschaften nur aus vier Spielern, somit wurden immer zwei Doppel gespielt. Neben turniererfahrenen Mannschaften wie den Muggabatschern, Icotek oder dem Musikverein waren mit den Teams Mössner, Milchschnitten, Here for Beer erfreulicherweise auch wieder neue Gesichter vertreten. Nach spannenden und unterhaltsamen Begegnungen standen am Ende das Team Icotek als Turniersieger fest. Sie sicherten sich in einem tollen Finale den Sieg vor dem Musikverein 2. Den 3. Platz erspielten sich die Neueinsteiger der Fa. Mössner, die im Spiel um Platz 3 gegen die Milchschnitten gewannen. Der Tennisverein bedankt sich herzlich bei allen Teilnehmern und Gästen, die durch ihre Teilnahme zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Noch vor den Eschach-Open am Sonntag, fanden Samstags die Endspiele der vereinsinternen Einzelmeisterschaften statt. Erfreulich viele Vereinsmitglieder nahmen daran teil, so dass das Turnier in sieben verschiedenen nach Altersstufen gestaffelten Wettbewerben ausgetragen wurde. Nach der Auslosung zu Beginn der Saison wurden die Gruppenspiele von den Teilnehmern bereits über die Saison hinweg gespielt und in der Vereinseigenen App registriert. In den Hobby-Gruppen ergaben sich daraus bereits folgende Platzierungen: Bei den Damen Hobby landete Sonja Schreer auf Platz 1, vor Lisa Behringer und der drittplatzierten Julia Behringer. Bei den Herren Hobby holte sich Tim Könke den Titel, Platz 2 ging an Aaron Rommel vor Benedikt Hölldampf auf Rang 3. Bei den Aktiven wurden die Sieger am Samstag in spannenden Halbfinals und Finals ermittelt. Bei den Herren bestritten erneut Jürgen Morbitzer und Aaron Fischer das Finale gegeneinander, diesmal ging Jürgen Morbitzer nach einem packenden Match als Sieger vom Platz. Ebenso viel Spannung bot auch das Spiel um Platz 3, diesen sicherte sich André Scheer gegen Dietmar Iwaniw. Sehenswert waren auch die Endspiele bei den Herren Ü40, die mit Rudi Groß einen würdigen Einzelmeister hervorbrachten. Im Finale gewann dieser gegen Michael Wagner. Platz 3 holte sich Peter Haas vor Kevin Müller. Im Endspiel bei den Damen standen sich Alicia Stark und Melanie Morbitzer gegenüber. Nach einem sehenswerten Spiel stand Alicia Stark als verdiente Einzelmeisterin fest. Auf Platz 3 landete Tanja Wiedmann. Auch der Tennisnachwuchs spielte am Samstag ihre Finals aus und auch hier waren es sehenswerte und spannende Partien. Bei der Jugend U18 landete Niklas Möbius ganz oben auf dem Treppchen vor Felix Haas und Robin Frey. Bei der Jugend U15 machte Arvid Ladenburger das Rennen. Platz 2 erspielte sich Antonia Wohlfahrt vor Pia Hägele und Svea Klein auf Platz 4. Alles in Allem ein tolles Tenniswochenende auf der Anlage vollgepackt mit tollen und packenden Matches und Geselligkeit in gemütlicher Runde unter Einhaltung aller Auflagen.

Einzelmeisterschaften beim TVE

Am Samstag, den 11.09.21 finden unsere Einzelmeisterschaften statt. Die Gruppenspiele wurden bereits über die Saison hinweg ausgetragen, nun werden in den Halbfinals und Finals die Sieger ausgespielt. Es erwarten Euch spannende Begegnungen! Zuschauer sind herzlich willkommen. Die Corona-Verordnungen müssen eingehalten werden, somit benötigen alle Anwesenden einen 3G-Nachweis.

Einladung zum Eschach-Open-Turnier mit Hocketse!

Nachdem unser Sommerfest Anfang August leider buchstäblich ins Wasser gefallen ist, starten wir einen zweiten Anlauf. Wir hoffen auf gutes Wetter und freuen uns auf Spieler und Besucher.

Die aktuell gültigen Corona-Regeln müssen eingehalten werden, daher ist der Besuch nur mit gültigem 3G-Nachweis (geimpft, genesen oder getestet) möglich! Von 9.30 Uhr – 11.30 Uhr besteht die Möglichkeit sich vor Ort testen zu lassen.

Glückwunsch an unsere WTB-Pokalsieger

Unsere Herren Aaron Fischer und Daniel Behringer nahmen dieses Jahr zum ersten mal am WTB-Pokal teil und konnten sich gleich über den Titel freuen. In der ersten Runde gewannen sie direkt mit einem klaren 3:0-Sieg gegen Dischingen. Im Zweitrunden-Match gegen Neustadt war die Partie enger. Nach einem gewonnen und einem verlorenen Einzel überzeugten Aaron Fischer und Daniel Behringer aber im gemeinsamen Doppel und erspielten sich mit 2:1 den Einzug in die Finalrunde. Gegen Starke Gegner der Sportallianz Aalen / Wasseralfingen zeigten die Eschacher tolles Tennis. Aaron Fischer holte einen souveränen und ungefährdeten Sieg in seinem Einzel. Ebenso Daniel Behringer, der gegen seinen nach LK-Punkten überlegenen Gegner den Punkt im Match-Tiebreak erkämpfte. Nach 2:0-Führung nach den Einzeln, war unseren Jungs der Sieg und damit der Titel nicht mehr zu nehmen.